NISSAN LEAF – Die Alternative zum Benziner

NISSAN LEAF – Die Alternative zum Benziner

Heute möchte ich euch eine super Alternative zum gängigen Benziner vorstellen: Das Elektroauto LEAF von NISSAN.

Waren das noch Zeiten (1997) als ich mit meinem Mofa an der Tankstelle für den Liter Benzin nur ca. 80 Pfennig bezahlt habe. Auch ich schaue mich schon seit geraumer Zeit nach Elektroautos um. Doch entweder waren sie zu teuer, hatten wenig Reichweite oder waren einfach noch zu unausgereift.

Auf den LEAF bin ich durch das coole Video aufmerksam geworden, was ihr euch weiter unten anschauen könnt. Doch zunächst ein paar kurze Eckdaten damit ihr euch selber ein Bild machen könnt.

 

Verkaufszahlen

Der NISSAN LEAF ist das meistverkaufte Elektroauto – weltweit! 71.000 Stück wurden vom NISSAN LEAF bereits verkauft. Somit ist er mit Abstand das beliebteste Elektroauto mit mehr als 50% der Neuzulassungen bei Elektrofahrzeugen.

 

Die Batterie

Der Knackpunkt bei den meisten Elektroautos ist ja immer noch die Batterie. Hier kann der LEAF glänzen und legt mit nur einer vollen Batterieladung 199 km zurück. Auch mit einer Höchstgeschwindigkeit von 144 km/h wäre er ein Kandidat um in den Urlaub zu fahren. Das aufladen der Batterien kann auch über eine normale Steckdose erfolgen und dauert ca. 8 Stunden. Wer hier schneller wieder auf der Straße sein will, fährt zu einer Ladestation und lässt seinen LEAF innerhalb von 30 Minuten von 0% auf 80% aufladen. Genug Zeit um gemütlich einen Kaffee trinken zu gehen. 😉 Und ja….ich lieeeeebeee Kaffee!!!!

 

Die App zum LEAF

Es gibt für alles ne App…auch für den NISSAN LEAF. Mit dieser App kannst du einige Funktionen des Autos direkt über das iPhone steuern. Einfach den NISSAN LEAF  fahren und NISSAN CARWINGS über Ihr YOU + NISSAN-Account aktivieren, dann kannst du einige der Funktionen des Autos über die App steuern.

Hier gehts zur App auf iTunes.

 

Das coole Video

 

Viele weitere Infos zum LEAF findet ihr auf der Seite von NISSAN.

 

Viele Grüße
-derMOE-

 

(Bildquelle: sv.wikipedia.org)