Filmvorschau: Thirst (Bakjwi)

Filmvorschau: Thirst (Bakjwi)

Für wen Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen zu lasch war, der wird bei dem Film voll auf seine Kosten kommen.

Chan-wook Park, Südkoreas innovativster und aufregendster Filmemacher diesseits von Ki-duk Kim und Ji-woon Kim hat einen Vampirfilm gedreht, der – Überraschung! – sich mit keiner jemals zuvor gedrehten Arbeit des uralten Horror-Subgenres vergleichen lässt.


Was nicht heißen soll, dass der Regisseur bei seiner Geschichte eines Priesters, der sich nach einem medizinischen Experiment in Afrika in einen Blutsauger verwandelt und um jeden Millimeter seiner langsam entschwindenden Menschlichkeit kämpft, den Vorbildern keinen Respekt zollen würde. Das aber nur, um alle Regeln des Sujets zu umgehen – und sich ihnen letztlich doch beugen zu müssen: Denn nichts ist stärker in unserem Universum als die Sonne.

Dagegen kommt kein Vampir an, und auch Park nicht, der sich hier weiter als der große Meister etabliert, als den man ihn nach OLDBOY feierte.

Der Erscheinungstermin in Deutschland ist der 15.10.2009.

Viele Grüße
-derMOE-


ufg4mi39xv

Share